Ganz Namibia
Die elegante Riesentrappe

Sie besuchen die malerische Kalahari Wüste, den grandiosen Fishriver Canyon, die kargen Namib Wüste, die Küste, die vielen Felsgravuren und Felsmalereien von Twyfelfontein und den Etosha Nationalpark mit seinem großen und vielfältigen Tierreichtum.

Erleben Sie die wahren Schätze Namibias!

Tag 1: Flughafen – Windhoek

Nach Ankunft am Windhoeker Internationalen Flughafen, Namibia, geht Ihre Reise gleich los mit der Fahrt nach Windhoek. Wenn es die Zeit erlaubt, unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Windhoeks erkunden. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.  
Übernachtung in der Pension Casa Piccolo

Tag 2: Windhoek – Kalahari

Die erste Etappe Ihrer Reise führt Sie in den Süden Namibias inmitten der Kalahari Wüste. Fahrt via Rehoboth und Kalkrand zur Lodge. Die Lodge bietet eine Farmrundfahrt durch die faszinierende Landschaft an.
Übernachtung in der Kalahari Anib Lodge

Tag 3: Kalahari – Fish River Canyon

Heute fahren Sie in den Süden Namibias via Mariental und Keetmanshoop zum zweit größtem Canyon der Welt. Ein willkommener Abstecher ist der Besuch zum Köcherbaumwald in der Nähe Keetmanshoop.
Übernachtung in der Fish River Lodge

Tag 4: Fish River Canyon

Sie sollten einen Ausflug zum Fish River Canyon unternehmen. Sie können die gigantische Schlucht von verschiedenen Aussichtspunkten aus besichtigen.
Übernachtung in der Fish River Lodge

Tag 5: Fish River Canyon – Lüderitzbucht

Ihr heutiges Ziel ist Lüderitzbucht mit der Weiterfahrt durch die faszinierende Namib Wüste via den Dörfern Seeheim und Aus bin hin zur Atlantikküste. Mit etwas Glück sehen Sie ein paar wilde Pferde unterwegs, die sich den harten Umständen der Wüste angepasst haben. Unternehmen Sie einen Stadtbummel durch die althistorische Küstenstadt Lüderitzbucht.
Übernachtung im Alte Loge Gästehaus

Tag 6: Lüderitzbucht

Erkunden Sie die Hafenstadt mit dem geschichtlichen Goerke Haus, der Felsenkirche und ihrem Museum, in dem die Diamanten Geschichte Namibias gut dargestellt wird. Unternehmen Sie einen Ausflug zu der Diamanten Geisterstadt Kolmanskuppe oder erkunden Sie die vielen Buchten und das Diaz Kreuz in der Umgebung von Lüderitzbucht. Wollen Sie vielleicht einen geführten Ausflug zum Bogenfels oder zur Elisabeth Bay im Sperrgebiet buchen? Genießen Sie einen Spaziergang am Achatstrand nördlich der Stadt.
Übernachtung im Alte Loge Gästehaus

Tag 7: Lüderitzbuch – Sossusvlei

Sie fahren wieder in das Inland Namibias zurück nach Aus und dann geht es weiter in Richtung Sesriem. Die Landschaft ist das beeindruckende in dieser Umgebung. Unternehmen Sie einen Abstecher zum Schloss Duwisib und erkunden Sie ein Schloss, welches inmitten einer unscheinbaren Gegend errichtet wurde.
Übernachtung in der Hoodia Desert Lodge

Tag 8: Sossusvlei

Heute können Sie einen Ausflug zum Sossusvlei unternehmen. Hier befinden sich die höchsten Dünen der Welt. Die Strahlen der wandernden Sonne erzeugen auf dem Sand der Dünen ein einzigartiges Farbspiel. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Dead Vlei und der Sesriem Canyon.
Übernachtung in der Hoodia Desert Lodge

Tag 9: Sossusvlei – Swakopmund

Die nächste Etappe der Reise führt Sie durch die karge Namib Wüste zur Küstenstadt Swakopmund. Bei Ankunft können Sie eine kurze Stadtrundfahrt unternehmen.
Übernachtung im Namib Guesthouse

Tag 10: Swakopmund

Nutzen Sie den Tag und erkunden Sie die geschichtsträchtige Küstenstadt Swakopmund mit ihren kolonialen Gebäuden. Genießen Sie einen Bummel durch die verschiedenen Einkaufspassagen oder besuchen Sie die Kristall Galerie, in der Sie die überwältigende Vielfalt  namibischer Edelsteine kennen lernen können. Am Morgen empfehlen wir an einer Bootsfahrt teilzunehmen, die durch den Hafen und der Lagune Walfish Bucht zur Halbinsel Pelican Point führt. Sie lernen viel über Meerestiere kennen. An Board werden Ihnen delikate Austern und Sekt angeboten.
Übernachtung im Namib Guesthouse

Tag 11: Swakopmund - Erongo

Sie verlassen den Atlantischen Ozean und die Reise führt Sie wieder in das Landesinnere. Die Fahrt erfolgt via Usakos zur Lodge, die inmitten der Granitfelsen des Erongogebirges gelegen ist.
Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, ein Buschmann Living Museum zu besuchen. Hier werden Ihnen die Traditionen des Ur- Volkes hautnah vorgezeigt.
Übernachtung in der Erongo Wilderness Lodge

Tag 12: Erongo – Etosha Nationalpark

Sie verlassen den Atlantischen Ozean und die Reise führt Sie wieder in das Landesinnere. Die Fahrt erfolgt via Usakos zur Lodge, die inmitten der Granitfelsen des Erongogebirges gelegen ist.
Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, ein Buschmann Living Museum zu besuchen. Hier werden Ihnen die Traditionen des Ur- Volkes hautnah vorgezeigt.
Übernachtung auf der Vreugde Gästefarm

Tag 13: Etosha Nationalpark

Sie haben Zeit eine Pirschfahrt in den Etosha Nationalpark zu unternehmen. Mit nur etwas Glück sehen Sie schon die ersten Giraffen, Zebra oder gar Elefanten.
Übernachtung auf der Vreugde Gästefarm

Tag 14: Etosha Nationalpark

Fahren Sie heute in Richtung Nordosten einmal quer durch den Park. Besuchen Sie verschieden Wasserstellen um eine möglichst hohe Anzahl Tiere beobachten zu können. Sie verlassen den Park vor Sonnenuntergang um zur Lodge kurz außerhalb des von Lindequist Tors zu gelangen.
Übernachtung in der Mushara Lodge

Tag 15: Etosha Nationalpark

Auch der heutige Tag steht Ihnen für weitere Pirschfahren zur Verfügung oder entspannen Sie am Schwimmbad.
Übernachtung in der Mushara Lodge

Tag 16: Etosha Nationalpark – Okonjima

Die Reise führt Sie wieder in Richtung Süden. Sie fahren via Tsumeb, eine Mienenstadt, Otavi und Otjiwarongo zur Lodge. Unterwegs können Sie einen interessanteren Abstecher zu dem Otjikoto Sees, kurz vor Tsumeb, unternehmen. 
Übernachtung im Okonjima Plains Camp

Tag 17: Okonjima

Am Vormittag, wie auch am Nachmittag, empfehlen wir an einer Pirschfahrten der Lodge teilzunehmen. Mit etwas Glück sichten Sie einen Leoparden.
Übernachtung im Okonjima Plains Camp

Tag 18: Okonjima – Flughafen

Nach dem Frühstück führt Sie der Weg via Okahandja zurück zur Landeshauptstadt, Windhoek. Unterwegs können Sie einen „Craft Markt“ in Okahandja besuchen.
Rechtzeitig für Ihrem Abflug erfolgt die Fahrt zum Windhoek Internationalen Flughafen.

Sind Sie bereit, Ihre Reise zu planen?

African Bush Bird Tours hilft Ihnen gerne Ihre perfekte Tour zu finden!